www.hsv-sangerhausen.de

Fan werden auf Facebook

Kategorien

Letzte Beiträge

Vereinsmitteilungen

Handballbericht vom 04.03.2019

In der Handballbezirksliga Sachsen-Anhalt ließ die männliche Jugend A des HSV Sangerhausen beim 29:29 (13:12) gegen den HT 1861 Halberstadt wieder einen Punkt liegen.

Die HSV-Jungs begannen konzentriert und konnten schnell mit 4:0 in Führung gehen. Doch Unkonzentriertheiten ließen die Gäste wieder herankommen. Beim 11:7 konnte man das Spiel wieder kontrollieren. Doch Nachlässigkeiten in der Chancenverwertung machte das Spiel wieder knapp.

Auch den zweiten Spielabschnitt begann man mit hoher Konzentration und beim 20:16 schien man das Spiel unter Kontrolle zu haben. Aber Unmengen von technischen Fehlern ließ Halberstadt wieder aufkommen und beim 26:27 sogar in Führung gehen. Mit einem Kraftakt drehten die Rosenstädter das Spiel und führten selber 50 Sekunden vor dem Abpfiff mit 29:27. Doch wie schon im letzten Heimspiel reichten die 2 Tore Vorsprung nicht zum Sieg. Man war einfach nicht clever genug.

HSV: Jonas Hanß, Jonas Molnar, Lucas Hellmann (10), Marius Mehmel (2), Marc Baage (2), Tim Großöhme, Tom Kuhnke (3), Fabian Merten (6), Maximilian Göbel (6)

Die Minimannschaft des HSV Sangerhausen bestritt ihr 2. Turnier in dieser Saison. Dieses Mal war man selber Gastgeber. In allen 4 Spielen konnten unsere Kleinen ihre Fortschritte nachweisen. Gegen die Mannschaften des BSV Fichte Erdeborn (8:2), BSV 1928 Klostermansfeld (7:1) und Union Halle-Neustadt (7:2) konnten klare Siege eingefahren werden. Gegen den Turnierfavoriten konnte man lange bis zum 3:5 mithalten. Am Ende verlor man mit 4:8. Die spannendsten Spiele waren aber die Partien zwischen Union Halle-Neustadt gegen Klostermansfeld (3:4) und Erdeborn (6:5)

HSV: Jona Wendler, Erik Ziegenhahn, Lotta Hegenbarth, Lilli König, Lysanne Reinsch, Leni Pester (7), Luis Laue (15), Karl Göbel

Tabelle: 1. TSG Gymnasium Querfurt 31:6 8:0

2. HSV Sangerhausen 26:13 6:2

3. BSV 1928 Klostermansfeld 10:17 4:4

4. SV Union Halle-Neustadt 11:23 2:6

5. BSV Fichte Erdeborn 8:27 0:8

Vorschau:

Am kommenden Wochenende greift wieder die Mannschaft der Männer in Geschehen ein. Am Samstag, 09.03.19, um 18.00 Uhr wollen sie beim HC Burgenland III ihren zweiten Platz verteidigen.

Die männliche Jugend A empfängt am gleichen Tag um 14.00 Uhr den HV Rot-Weiß Staßfurt. gegen den Tabellendritten soll endlich der Heimfluch mit einem Sieg gebannt werden.

Die männliche Jugend C der SG Sangerhausen/Steuden muss am Samstag um 13.00 Uhr beim TSV Frischauf 1896 Reichardtswerben ran. Hier möchte man die schlechte zweite Halbzeit vom letzten Spiel vergessen machen.

Die männliche Jugend D der SG Sangerhausen/Steuden reist am Sonntag zum großen Favoriten HC Burgenland. Trotzdem wollen unsere Jungs um den Sieg mitspielen. Anpfiff ist um 15.30 Uhr.

Auch die männliche Jugend E muss auf Reisen gehen. Am Sonntag, um 10.00 Uhr, ist man zu Gast beim Tabellennachbarn TSG Gymnasium Querfurt. Das Heimspiel verlor man in Unterzahl mit 22:23. Mit voller Mannschaft will man dies aber umdrehen.

Die weibliche Jugend E empfängt am Samstag, um 12.30 Uhr, den Tabellenletzten Landsberger HV 06. Hier soll endlich der erste Sieg eingefahren werden.

Handballbericht vom 24.02.2019

Im Spitzenspiel der Bezirksklasse der Männer empfing der Tabellenzweite HSV Sangerhausen zum letzten Heimspiel der Saison den klaren Tabellenführer TSG Gymnasium. Mit der besten Leistung der Saison konnten die Rosenstädter ihr Heimspiel deutlich mit 33:24 (15:8) gewinnen.

Von Beginn an arbeitete die HSV-Abwehr aggressiv und sehr beweglich. Die Querfurter Gäste kamen nie ins Spiel und leisteten sich viele Fehlwürfe und technische Fehler, die die Sangerhäuser konsequent nutzen konnten. Ein Mangel hatte das Spiel des HSV-Teams: die Chancenverwertung. Hier hätte man schon viel höher führen müssen.

Im zweiten Spielabschnitt warteten die Querfurter mit einer dreifachen Manndeckung auf. Das half ihnen aber auch nicht weiter. Lucas Hellmann fand trotzdem immer wieder Lösungen. Und Marius Mehmel konnte sich ein ums andere Mal aus der Manndeckung lösen und die Freiräume nutzen. In der Abwehr war man angesichts der klaren Führung leider nicht mehr so konsequent wie im ersten Durchgang.

HSV: Stefan Walter, Jonas Hanß, Philipp Zeumer (6), Martin Zeumer (5), Christian Göbel (1), Benedikt Gödicke (5), Tom Heusel (4), Lucas Hellmann (8), Marius Mehmel (4), Marc Baage, Tom Kuhnke

Auch die Frauen empfingen den Spitzenreiter der Bezirksklasse. Gegen den BSV 1928 Klostermansfeld konnte man am Ende einen verdienten 18:15 (10:9) Erfolg feiern.

Von Beginn an war das Spiel hart umkämpft und vor allem durch die Abwehrreihen dominiert. Den Grundstein für den Erfolg legten die HSV-Frauen zwischen der 30. und 48. Minute. Da funktionierte die Abwehr fast fehlerfrei und man bekam nur 1 Gegentreffer.

HSV: Julia Hohnstein, Theresa Thiele, Antonia Trümper (6), Michelle Lippold (2), Sarah Eilert, Thea Oberthür (3), Ines Beinroth (2), Susanne Lehnert, Maja Böttcher, Leonie Hellmann, Christina Gleitz, Johanna Trümper (3), Jette Schönemann, Emily Knorr (2)

Die männliche Jugend A reiste in der Bezirksliga Sachsen-Anhalt zur SG Solpke/Mieste und kam mit einen ungefährdeten 35:32 (17:13) Erfolg im Gepäck zurück. Vor allem der Offensivkraft und der Abwehrarbeit in der 1. Halbzeit war die Grundlage zu diesem Sieg.

HSV: Yves Fuhrmann, Tim Großöhme (2), Lucas Hellmann (4), Maximilian Göbel (15), Marius Mehmel (3), Jonas Molnar, Fabian Merten (8), Tom Kuhnke (3)

Die weibliche Jugend B musste sich beim Favoriten SV Friesen 1887 Frankleben mit 12:23 (6:10) geschlagen geben. Über weite Strecken konnte man den Gegner aber Paroli bieten.

HSV: Ria Kolbe, Carla Thiele, Helene Vollrath (3), Lea Breetsch (2), Hannah Taube, Hannah Zeumer (1), Jana Müller (5), Nina Kemnitz (1), Carmen Espinosa

Die männliche Jugend C der SG Sangerhausen/Steuden musste im Kampf um die Medaillen bei der 21:29 (12:10) Niederlage gegen den Spitzenreiter HC Burgenland wichtige Punkte abgeben. Obwohl man den Gegner im ersten Spielabschnitt voll im Griff hatte.

SGH/Steuden: Oliver Reinhardt, Ture Zäh (4), Fabian Strauß, Dominik Kleiber (6), Devin Henze (1), Johann Meyer (7), Erik Rehmann, Hannes Ruckhardt, Paul Parnieske (3)

Die männliche Jugend D der SG Sangerhausen/Steuden machte es gegen den USV Halle besser. Beim 22:15 (14:7) Sieg war man die klar bessere Mannschaft und nimmt jetzt Kurs auf Platz 3 in der Abschlusstabelle.

SGH/Steuden: Finnegan Scheibner, Martin Fribus (4), Philipp Strauß (8), Robin Vischer, Max Müller, Fabian Wilke, Bennet Jung, Annemarie Heydel (1), Susanne Schlißke (1), Erik Rehmann (7), Lukas Biedermann (1), Hannes Ruckhardt, Jonathan Kirchner

Die männliche Jugend E konnte beim 31:12 (22:5) Sieg gegen den BSV 1928 Klostermansfeld ihrer Favoritenrolle voll gerecht werden.

HSV: Hannes Räuber, Louis Zeumer (5), Moritz Vogel (3), Luciano Lorenz, Cedric Rumpf (8), Luis Laue (1), Fynn Kindl, Santino Schierbaum, Max König, Diego Reinsch (6), Nils König (8)

Die weibliche Jugend E musste sich gegen den Favoriten HC Burgenland mit 7:15 (4:8) geschlagen geben. Konnte aber ihr gesteigertes Leistungsvermögen nachweisen und das Spiel lange offen halten.

HSV: Frieda Wenschuh, Lisa Großöhme (1), Lysanne Reinsch, Emily Singer, Sophie Walter, Johanna Ziegenhahn (1), Lilly Haas, Helene Herrmann (4), Leni Pester, Enya Wendler (1)

Vorschau:

Am Samstag, 02.03.2019, finden nur 2 Events statt. Die männliche Jugend A empfängt um 17.00 Uhr Tabellennachbarn HT 1861 Halberstadt. Hier soll natürlich die Siegesserie fortgesetzt werden.

Und von 11.00 bis 14.00 Uhr hat unsere Minimannschaft ihren zweiten Auftritt. Sie empfängt zu ihrem Heimturnier die Mannschaften des BSV 1928 Klostermansfeld, BSV Fichte Erdeborn, TSG Gymnasium Querfurt und SV Union Halle-Neustadt. Neben einer Menge Spaß wollen unsere Kleinsten natürlich auch ein paar Spiele gewinnen.

Jahresabschlussfahrt nach Halle-Neustadt

Für unsere beiden E-Jugendmannschaften und der Minimannschaft stand am 27.12.2018 noch ein besonderes Highlight an. Sie waren die Einlaufkinder für die Wildcats Union Halle-Neustadt in der 1. Bundesliga der Frauen gegen den deutschen Meister Thüringer HC Erfurt-Bad Langensalza.

Neben des besonderen Flairs beim Einlaufen erlebten die 21 Kinder und über 70 mitgereisten Angehörigen eine ausverkaufte Halle, wahnsinnige Stimmung und ein spannendes Spiel. Dazu wurde unseren Kindern noch eine Führung durch die gesamte Halle, Einblicke in die Schiedsrichterkabinen und ein Besuch der Kabine der Spielerinnen der Wildcats, wo sie herzlichst Willkommen geheißen wurdne, gewährt.

Hier einige Impressionen:

IMG-20181227-WA0008

IMG-20181227-WA0005

IMG-20181227-WA0004

IMG-20181227-WA0032

IMG-20181228-WA0000

IMG-20181227-WA0000

IMG-20181227-WA0001

 

IMG-20181227-WA0006

IMG-20181227-WA0010    IMG-20181227-WA0023

IMG-20181227-WA0024   IMG-20181227-WA0022

IMG-20181227-WA0012 IMG-20181227-WA0019 IMG-20181227-WA0020

IMG-20181227-WA0013 IMG-20181227-WA0014 IMG-20181227-WA0015 IMG-20181227-WA0016 IMG-20181227-WA0017 IMG-20181227-WA0021

IMG-20181227-WA0033 IMG-20181227-WA0034 IMG-20181227-WA0035 IMG-20181227-WA0036

IMG-20181227-WA0018

www.hsv-sangerhausen.de

Termine

Mrz
30
Sa
10:30 15. Heimspieltag
15. Heimspieltag
Mrz 30 um 10:30 – 17:00
10.30 Uhr wJE – Landsberger HV 06 12.00 Uhr wJB – TSV Blau-Weiß Brehna 14.00 Uhr mJD – SV Union Halle-Neustadt 15.30 Uhr mJA – Güsener HC
Apr
6
Sa
13:00 16. Heimspieltag
16. Heimspieltag
Apr 6 um 13:00 – 14:30
13.00 Uhr mJA – BSV Fichte Erdeborn
Mai
4
Sa
13:00 17. Heimspieltag
17. Heimspieltag
Mai 4 um 13:00 – 14:30
13.00 Uhr mJA – SG Stahl Blankenburg 1948
Jun
22
Sa
ganztägig Vereinstag
Vereinstag
Jun 22 ganztägig
Beginn 10.00 Uhr