www.hsv-sangerhausen.de

Fan werden auf Facebook

Kategorien

Letzte Beiträge

HSV Jugend

Schmerzhafter Saisoneinstieg

Am heutigen Samstag bestritt die neu formierte weibliche B-Jugend ihr erstes Punktspiel in eigener Halle um 11 Uhr gegen den TSV Großkorbetha.

Obwohl man in der Offseason die Chance nutzen konnte, Testspiele zu absolvieren, war die Ausgangslage schwer einzuschätzen.
Mit einem großen Kader konnte die Mannschaft mit einer maximalen Spieleranzahl von 14 Mädchen antreten und die Mädchen waren heiß darauf, endlich loszulegen!
So startete man dennoch mit breiter Brust gegen den Tabellendritten der Vorsaison.

Die ersten Minuten begann die Mannschaft um Trainer Benedikt Gödicke hochkonzentriert und zeigte, dass sie auch in kurzer Zeit gelernt haben, sich aufeinander abzustimmen und Trainingsinhalte konsequent abzurufen.
Die Abwehr war tadellos und auch im Angriff wurde druckvoll abgeschlossen.

So kam es, dass man die Gäste aus Großkorbetha beim Stand von 7:2 nach 15 gespielten Minuten scheinbar dominierte.
In den letzten 5 Minuten der 1. Halbzeit schlichen sich jedoch immer wieder ungenaue Abspiele und fehlende Ideen im Angriff ein, welche wiederum zu schnellen Gegentoren führten und man selbst ohne weiteres Tor mit einem Halbzeitstand von 7:5 in die Kabinen ging.

Nach der Pause wurden die Mädchen noch einmal neu eingestellt und so gelang es ihnen, beim Stand von 9:6 nach 31 Minuten Gleichwertigkeit wiederherzustellen und die eigenen erarbeiteten Chancen erfolgreich zu nutzen.

Doch in den nachfolgenden 10 Minuten verloren die Mädchen nach und nach ihre Konzentration, sodass man die Disziplin im Angriffsspiel, sich mit Druck auf die Abwehrräume des Gegners eigene Abschlussmöglichkeiten zu erarbeiten, schleifen ließ.
Auch die Positionswechsel, durch Zeitstrafen und notwendige Spielanteile der Bank, stellten die Mannschaft vor zusätzliche Herausforderungen.

Nach 43 von 50 Spielminuten stand es somit Remis, 10:10.
Die Gäste stellten sich hinten rein und es gelang ihnen, die Lücken der Abwehr schnell zu schließen.
In der Schlussphase gaben die Mädchen noch einmal alles, jedoch reichte die Effektivität im Angriffsspiel nicht aus, um sich entscheidend durchzusetzen…

Mit einem Endstand von 11:14 verließen die Mädchen des HSV Sangerhausen, nach einer starken Anfangsphase, dennoch mit enttäuschten Gesichtern das Spielfeld.

 

Trotz bitterem Lehrgeld, muss man sich auf die eigenen Stärken besinnen und die Erfahrungen aus dem ersten gemeinsamen Saisonspiel mit in die neue Trainingswoche und in das kommende Auswärtsspiel gegen den SV Finken Raguhn am 15.09. nehmen.

Kader:
Ria Kolbe, Helene Vollrath (3), Sina Göhring (4), Lea Breetsch (2), Nina Kemnitz (2), Hannah Taube, Hannah Zeumer, Anastasia Kovhrina, Emely Leypoldt, Carla Thiele, Julia Gräbe, Binh Dieu Ly, Jana Müller, Sarah Schönberner

Handballbericht vom 20.08.2018

Die neue Saison wirft ihre Schatten. So bestritten am Wochenende einige Mannschaften des HSV Sangerhausen ihre ersten Testspiele.

Die Männermannschaft des HSV empfing die Zweite des SV Einheit 1875 Worbis. Bei dem sicheren 34:30 (11:9/23:18) Erfolg über 3×20 Minuten wurden trotzdem einige Baustellen deutlich sichtbar. Zum einen fehlt noch nach der langen Pause in vielen Aktionen die Abstimmung und in der Abwehr wurden die Lücken zu spät geschlossen.

Der Trainer probierte natürlich auch viel aus. Immer wieder personelle Umstellungen halfen dem Spielfluss wenig, gaben aber dem Trainer wertvolle Erkenntnisse für den weiteren Trainingsaufbau.

Besonders gut gelang die Einführung einer 5:1-Deckung mit Marius Mehmel in der Spitze. Und auch die anderen Spieler aus der A-Jugend konnten überzeugen.

HSV: Jonas Hanß, Philipp Zeumer (2), Martin Zeumer (3), Benedikt Gödicke (10), Julian Teufel, Ricardo Seeger (10), Lucas Hellmann (1), Marius Mehmel (2), Fabian Merten (2), Tom Kuhnke (1), Maximilian Göbel (3)

Die männliche Jugend A spielte vorher über 3×20 Minuten beim HSV 06 Sömmerda. In einem umkämpften Spiel konnten sich die Sangerhäuser Jungen glücklich mit 30:29 (11:9/18:23) durchsetzen. Vor allem im ersten wie im zweiten Spielabschnitt konnten sie vor allem in der Abwehr glänzen und wussten auf die unterschiedlichsten Angriffsformationen der Gastgeber immer wieder eine Antwort. Im Angriff fehlte leider ab und an die Präzession und eine mangelnde Chancenverwertung. Dies wurde im 2. Abschnitt von Sömmerda rigoros bestraft.

HSV: Jonas Hanß, Marius Mehmel, Fabian Merten, Jonas Molnar, Maximilian Göbel, Tom Kuhnke, Lucas Hellmann

In Sangerhausen fanden am Samstag Vormittag Spiele für die beiden E-Jugend-Mannschaften und die Minimannschaft gegen Worbis statt.

Die männliche Jugend E musste sich mit 26:30 geschlagen geben. Waren die Angriffsaktionen sehr gut, auch wenn die Chancenverwertung verbesserungswürdig war, waren die Defensivaktionen noch mit vielen Fehlern behaftet.

HSV: Hannes Räuber, Louis Zeumer (1), Robin Vischer (1), Cedric Rumpf (7), Luis Laue (3), Moritz Vogel (1), Diego Reinsch (3), Nils König (10), Luciano Lorenz

Die weibliche Jugend E konnte in ihrem ersten Spiel auch den ersten Sieg landen. Mit dem 14:9 Erfolg sollten unsere Mädels auch mit viel Mut in die Punktspiele gehen.

HSV: Johanna Ziegenhahn, Lisa Großöhme (2), Lotta Hegenbarth, Luis Laue (2), Emily Singer, Sophie Walter (4), Leni Pester, Enya Wendler (4), Lilly König, Lilly Haas (1), Sophie Ursel, Helene Herrmann (1)

Unsere neuformierte Minimannschaft musste sich in ihrem ersten Spiel gegen Worbis knapp mit 16:19 geschlagen geben. Hier machte sich der Altersunterschied in der Breite doch bemerkbar. Trotzdem waren viele gute Szenen zu sehen.

HSV: Erik Ziegenhahn, Lotta Hegenbarth, Leni Pester (3), Lysann Reinsch, Jona Wendler, Lilli König, Luis Laue (16)

Beachhandball der Nachwuchsmannschaften

Bei strahlendem Sonnenschein und südlichen Temperaturen reisten unsere weibliche B-Jugend und die männliche A-Jugend zu einem Beachhandballturnier an den Barleber See bei Magdeburg.

Es galt, gegen erfahrene und hochklassige Mannschaften der B- und A-Jugenden, wie beispielweise dem SC Magdeburg, BSV 93 Magdeburg, SV Oebisfelde, HT 1861 Halberstadt oder den Barleber HC, anzutreten und zu zeigen, dass man auch in der Berg- und Rosenstadt Handball spielen kann.

Für unseren Nachwuchs war es das erste Mal auf einem Beachhandballfeld. Die variierten Regeln wurden den Spielerinnen und Spielern bekanntgegeben, sodass sie Ihren Rhythmus und die taktischen Besonderheiten erst erspielen mussten.

Zwar konnte der HSV Sangerhausen in den einzelnen Spielstaffeln nicht in der Platzierung glänzen:

Weibliche B-Jugend 4. Platz

Es traten an: Ria Kolbe, Nina Kemnitz, Helene Vollrath, Lea Breetsch, Hannah Zeumer, Leonie Hellmann, Medina Hujdur, Anastasia Khovrina

Männliche A-Jugend 5. Platz

Es traten an: Jonas Hanß, Tim Großöhme, Fabian Merten, Tom Kuhnke, Marc Baage, Lucas Hellmann

Jedoch präsentierte man sich in immer wieder eng umfochtenen Spielen und es standen vor allem der Spaß und die Erfahrung an erster Linie!

Mit positiver Resonanz konnte man einen erfolgreichen Ausflug verbuchen.

IMG-20180612-WA0005

IMG-20180613-WA0006

IMG-20180613-WA0013

von Benedikt Gödicke

www.hsv-sangerhausen.de

Termine

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.