www.hsv-sangerhausen.de

Fan werden auf Facebook

Kategorien

Letzte Beiträge

HSV Männer

Handballbericht vom 26.02.2018

Eine bittere und deutliche Niederlage mussten die Männer des HSV Sangerhausen in der 2. Bezirksklasse beim TSV Leuna II hinnehmen. Bei der 32:27 (20:10)-Niederlage konnten die Ausfälle der erfahrenen Spieler C.Göbel, R.Hellmann sowie von Trainer A.Tobies nicht kompensiert werden.

Von Anfang an fehlte die nötige Einstellung in Abwehr wie auch im Angriff. So beherrschten die Gastgeber das Spiel nach Belieben und konnten bis zur Pause einen 10-Tore-Vorsprung erspielen.

Die Rosenstädter gaben sich aber nicht auf. Mit einer konzentrierten Leistung konnte man den Rückstand bis zur 47. Minute auf 20:24 verkürzen und wieder hoffen. Doch in den folgenden 7 Minuten wurden diese Hoffnungen durch eigene Fehler zu Nichte gemacht und man lag wieder mit 23:30 zurück. So konnte man nur noch Ergebniskorrektur betreiben.

HSV: Daniel Dienemann, Jonas Hanß, Philipp Zeumer (2), Simon Albrecht (3), Benedikt Gödicke (11), Ricardo Seeger (6), Julian Teufel (1), Tom Heusel (2), Lucas Hellmann (1), Marc Baage (1), Tom Kuhnke

Die Frauen des HSV Sangerhausen brachten sich in der Bezirksklasse mit einem 28:21 (17:12) Sieg beim TSV 1893 Großkorbetha wieder in Stellung um den Titel.

Aber so deutlich der Sieg auch war, das Spiel war es nicht. Nach ausgeglichenen Beginn, 6:6 zur 10. Minute, konnte sich das HSV-Team bis zum 13:6 absetzen. Dieser Vorsprung wurde aber bis zur 43. Minute wieder verspielt und die Gastgeberinnen lagen mit 19:18 in Front. Aber dieses Mal hatten die Spielerinnen des HSV in den letzten Minuten noch ein paar Trümpfe in der Hand und drehten das Spiel deutlich zu ihren Gunsten.

HSV: Julia Hohnstein, Theresa Thiele, Antonia Trümper (7), Sarah Eilert, Thea Oberthür (4), Susanne Lehnert (1), Emily Knorr (13), Silke Laue (2), Christina Gleitz, Johanna Trümper (1), Maja Böttcher

Die männliche Jugend D der SG Sangerhausen/Steuden konnte das erste Spiel der Platzierungsrunde gegen die SG Spergau mit 21:20 (11:9) gewinnen. Die Jungs hatten aber mehr Mühe wie erwartet, da einige Spieler weit von ihrer Form entfernt waren.

SGH/Steuden: Oliver Reinhardt, Niklas Strömer, Martin Fribus (1), Jonas Betker, Tim Suchant, Erik Rehmann (13), Friedrich Ruschke, Paul Parnieske (1), Max Müller, Felix Müller, Hannes Ruckhardt (3), Philipp Strauß (3)

Vorschau:

Nächstes Wochenende stehen nur 2 Spiele auf dem Plan. Unsere Frauenmannschaft empfängt im wichtigsten Spiel des Jahres im Pokalhalbfinale den Spitzenreiter der Bezirksliga, den HC Burgenland II. Gegen diesen extrem jungen und schnellen Gegner ist man zwar nur Außenseiter, aber der Pokal hat bekanntlich eigene Gesetze. Anpfiff ist am Samstag, 03.03.2018, um 17.15 Uhr in der Sporthalle der BBS Sangerhausen.

Im Vorspiel, um 15.30 Uhr, empfangen die Mädchen der weiblichen Jugend B den Tabellenzweiten HBC Wittenberg. Auch hier erhoffen sich die Verantwortlichen eine deutliche Steigerung zum letzten Spiel.

Handballbericht vom 19.02.2018

Im Spitzenspiel der 2. Bezirksklasse konnte der HSV Sangerhausen gegen den SV 1925 Steuden mit einem umkämpften 24:19 (13:8) Sieg seine Meisterschaftsambitionen unterstreichen. Aber so deutlich wie das Endergebnis war der Sieg nicht.

Bis zur 18. Minute lieferten sich beide Mannschaften bis zum 5:5 eine wahre Abwehrschlacht. Und den folgenden Minuten bekamen die Gastgeber einen Lauf und konnten innerhalb von 5 Minuten auf 9:5 davonziehen und den Vorsprung bis zur Pause ausbauen.

Auch nach der Pause waren die Rosenstädter das bessere Team und lagen mit 15:8 in Führung. Aber dann kam der Bruch im Spiel der Sangerhäuser. Die Gäste aus dem Saalekreis verteidigten noch offensiver und aggressiver und forcierten damit die Fehler des HSV-Teams. Viele Abspielfehler, nicht nutzen klarster Chancen und zu wenig Laufaufwand ließ die Steudener Tor auf Tor herankommen. In der 52. Minute gar der Rückstand beim 17:18. Doch der Kraftaufwand der Gäste war zu hoch. In den letzten Minuten konnte Sangerhausen wieder konzentrierter spielen und mit 6 Toren in Folge das Spiel drehen.

HSV: Jonas Hanß, Daniel Dienemann, Philipp Zeumer (3), Martin Zeumer (1), Ronny Hellmann, Lucas Hellmann, Simon Albrecht (1), Christian Göbel, Benedikt Gödicke (8), Ricardo Seeger (7), Julian Teufel (2), Tom Heusel (2), Marc Baage, Tom Kuhnke

Die weibliche Jugend B musste beim Tabellenführer Weißenfelser HV 91 heftig Lehrgeld bezahlen. Sie fanden bei 8:33 (3:18) Niederlage nie zu ihren Spiel.

HSV: Ria Kolbe, Emily Knorr (8), Hannah Zeumer, Melissa Schauder, Amy Böhme, Lea Breetsch, Anastasia Khovrina, Jana Müller, Medina Hujdur, Thanh Binh Dieu Ly

Auch die weibliche Jugend C musste sich beim Tabellenzweiten HBC Wittenberg mit 15:23 (6:14) geschlagen geben. Leider verschliefen unsere Mädchen den Start und lagen schnell mit 2:10 zurück. Nach dem Aufwachen konnten sie Gleichwertigkeit herstellen.

HSV: Michelle Deppener, Jana Müller (3), Helene Vollrath (4), Carla Thiele, Julia Gräbe, Lea Breetsch (5), Hannah Taube, Emely Leypoldt, Amy Böhme (3)

Vorschau:

Nächstes Wochenende gehen unsere Mannschaften auf Reisen. Die Männer treten am Samstag, 24.02.18, um 14.00 Uhr beim TSV Leuna II an. Mit einem Sieg ist ihnen der 2. Platz und der Aufstieg in die 1. Bezirksklasse nicht mehr zu nehmen. Leider fehlen mit Ronny Hellmann und Christian Göbel die erfahrenen Akteure und Trainer André Tobies ist auch verhindert. trotzdem sollte man die Punkte mit nach Hause nehmen.

Die Frauen reisen am Sonntag zum Schlusslicht TSV 1893 Großkorbetha. Nach 2 Niederlagen in Folge ist ein Sieg Pflicht. Anpfiff ist um 15.45 Uhr.

Für die männliche Jugend D der SG Sangerhausen/Steuden beginnt am Samstag die Platzierungsrunde. In Schaftstädt erwartet man am Samstag, um 11.15 Uhr die SG Spergau. Da man das Hinspiel gewann, will man natürlich beide Punkte behalten.

Handballbericht vom 05.02.2018

In der 2. Bezirksklasse konnten die Männer ihren Siegeszug fortsetzen. Trotz vieler Ausfälle konnte man beim Tabellenletzten SG Hallescher SC 96/Dieskau III mit 28:24 (14:12) gewinnen.

Vor allem in der ersten Halbzeit hatte man gegen die körperlich robusten Spieler der Gastgeber in der Abwehr immer wieder Schwierigkeiten körperlich dagegen zu halten. So blieb das Spiel lange offen. Im zweiten Abschnitt forcierten man dann aber die Abwehrarbeit und konnte bis zur 45. Minute auf 22:15 davon ziehen. Leider wurde in den letzten Minuten nur noch der Vorsprung verwaltet.

HSV: Jonas Hanß, Daniel Dienemann, Tom Heusel (5), Martin Zeumer (3), Christian Göbel, Benedikt Gödicke (8), Julian Teufel (3), Marc Baage (2), Christoph Krause-Fiedler (7)

Vorschau:

Nach einer Woche Pause steigt in der 2. Bezirksklasse der Männer das Spitzenspiel und eine erste Entscheidung über die Meisterschaft. Die Männer des HSV Sangerhausen empfangen den nach Minuspunkten gleichen SV 1925 Steuden. Das Hinspiel verloren unsere Männer mit 24:29. Mit voller Kapelle will man unbedingt den Sieg. Dazu bedarf es aber vor allem in der Abwehr einer großen Steigerung. Anpfiff ist am Samstag,17.02.18, um 17.30 Uhr in der Sporthalle der BBS.

Die weibliche Jugend B geht am Sonntag, 18.02.18, auf Reisen. Gastgeber ist Spitzenreiter Weißenfelser HV 91. Also eine sehr schwere Aufgabe für unsere Mädels. Anpfiff ist um 10.30 Uhr.

Und auch unsere weibliche Jugend C muss auf Reisen gehen. Nach 2 Siegen in Folge ist man optimistisch, aber beim Tabellendritten HBC Wittenberg trotzdem nur Außenseiter. Anpfiff ist hier, am Sonntag,18.02.18, um 14.30 Uhr

www.hsv-sangerhausen.de

Termine

Apr
22
So
11:30 17. Heimspieltag
17. Heimspieltag
Apr 22 um 11:30 – 16:00
11.30 Uhr  wJC-SV Union Halle-Neustadt II 13.00 Uhr mJB – SV Blau-Rot Coswig 14.30 Uhr wJB-HSV 2000 Zerbst
Apr
27
Fr
19:00 Mitgliederversammlung
Mitgliederversammlung
Apr 27 um 19:00 – 20:15
alle Mitglieder sind herzlich eingeladen
Apr
29
So
14:00 18. Heimspieltag
18. Heimspieltag
Apr 29 um 14:00 – 15:30
14.00 Uhr Frauen-SV Großgrimma
Mai
5
Sa
11:15 19. und letzter Heimspieltag
19. und letzter Heimspieltag
Mai 5 um 11:15 – 23:45
11.15 Uhr mJB-SV 1925 Steuden 12.45 Uhr mJD-Landsberger HV 06 14.00 Uhr wJC-TSG Gymnasium Querfurt 15.30 Uhr wJB-SV Blau-Rot Coswig 17.45 Uhr Männer-VfB Bad Lauchstädt II 19.15 Uhr Meisterehrungen danach Abfeiern